Hafencity-Büro-mieten

Büro Hamburg Hafencity

Der Stadtteil Hafencity gehört mit zum Bezirk Mitte und ist seit 2008 ein eigenständiger Stadtteil. Mit einer Fläche von 155 Hektar bietet er genügend Raum für viele Büroflächen, Gewerbeflächen und Immobilien, so dass in diesem Gebiet rund 40.000 Arbeitsplätze entstehen konnten.

Auch als Wohnraum ist die Hafencity sehr geschätzt. So konnten bzw. entstehen Wohnungen für bis zu 12.000 Einwohner. Die Hafencity ist das derzeit größte Bauvorhaben der Hansestadt. Sie setzt sich aus den angrenzenden Stadtteilen Altstadt, Rothenburgort, Neustadt, Hammerbrook und dem nicht mehr existierenden Stadtteil Koszertor zusammen. Hierzu gehören die ehemalige Hafenfläche Großer Grasbrook und die Speicherstadt.  Vielerorts ist die Meinung verbreitet, dass sich die Wohnanlagen in der Hafencity nur wohlhabende leisten können. Die Hamburger Genossenschaften sind jedoch sehr bemüht, dem entgegen zu wirken.

Um ein Büro in der Hamburger Hafencity zu mieten, sollte man sich auf jeden Fall von einem Gewerbemakler aus Hamburg beraten lassen. Viele Immobilienmakler haben gute Objekte im Angebot und können hier schnell vermitteln. Aber Achtung: Bei den Büros in der Hafencity handelt es sich nicht nur um absolute Toplage, sondern auch der Zustand der modernisierten Gewerberäume oder Neubauten ist hervorragend. Hier kann man sich auf hohe Mietpreise einstellen.

Ein großer Vorteil ist die perfekte Lage am Hafen und auch der Hamburger Innenstadt. In nur wenigen Gehminuten ist der Hamburger Hauptbahnhof erreicht, wodurch der Aufwand für Geschäftsreisende stark gemindert wird. Viele kleine Restaurant laden zum Mittagstisch und Business-Lunch ein. Die Atmosphäre in der Hafencity ist modern, belebt und am Puls der Zeit.

Flug über die Hafencity von Hamburg

Tolle Bilder und ein super Überblick über die Hamburger Hafencity erwarten Sie in diesem Video. Die Elbphilharmonie gilt als Wahrzeichen dieses seit 2008 eigenständigen Stadtteils. Wohnungen im Industriedesign und imposante Neubauten ragen aus dem Boden. Die Hafencity ist nicht nur super modern, sondern hat durch den Mix aus alt und neu einen ganz besonderen Charme. Die Hafencity gilt als Businessviertel wo sich tagsüber zehntausende Arbeitnehmer rumtreiben. Am Abend wird es ruhiger und man sieht kaum noch Menschen auf den Straßen.

Lage Hamburg Hafencity

Hamburg Hafencity

Seinen Anfang gefunden hat alles im Jahr 2009 mit der Fertigstellung des „Quartier“ am Sandtorkai. Auf diesem Areal entsteht auch die Elbphilharmonie, die nach langer Bauzeit nun im Januar 2017 eröffnet wird. Zwei riesige Konzertsäle, ein Fünf Sterne Hotel, sowie  ca. 45 Luxuswohnungen mit einem traumhaften Blick sind entstanden.

Entdecke auch den Artikel: 7 Tipps für Hamburg bei schlechtem Wetter von Brittneys.de

Schritt auf Schritt folgten weitere Projekte, wie zum Beispiel die 2011 eröffnete Grundschule mit Kita, die es für Familien mit Kindern sehr einfach macht in der Hafencity zu arbeiten.

2009 entstand auch das Unileverzentrale und Marc O Polo Tower, der erste integrierte Hochbau, bestehend aus Büroräumen und Wohngebäude. Weitere Firmen wie Engel & Völkers werden 2017 ihren Bau fertig stellen.

So hat Hamburg mit dem Bau der Hafencity nur gewonnen, denn seit jeher ist der Hafen Anziehungsmagnet für viele Touristen und auch Einheimische. Viele Attraktionen wie das Miniatur Wunderland oder die Speicherstadt befinden sich in unmittelbarer Nähe und laden zu einer Sightseeing Tour ein.

Auch wenn der Bau immer noch nicht ganz abgeschlossen ist, so kann man doch bereits in vielen zahlreichen Cafes, Bars und Restaurants einkehren und ein bisschen Urlaubsfeeling kommt auf, wenn riesige Container-oder Luxusschiffe an einem vorbei fahren.
Dazu gehört auch der Traditionsschiffhafen mit seinen historischen Segelschiffen nahe der Magellanterrassen. Hier findet auch der traditionelle Hafengeburtstag statt, der jedes Jahr viel Besucher von nah und fern anzieht.